Lieber Tierschutzfreund, lieber Besucher unserer Homepage!
Unser Tierschutzprogramm in Ungarn setzt sich aus folgender Unterstützung zusammen:

Hilfe zur Selbsthilfe: wir möchten die ungarischen Tierschützer direkt vor Ort unterstützen; unser aktuelles Projekt ist die Tötung in Tiszafüred. Kastrationsprogramme, Impfprogramme, medizinische Versorgung der Hunde und vieles mehr sind für die Zukunft angedacht.

Bei uns steht die Vermittlung der Hunde nach Deutschland NICHT im Vordergrund. Unsere Erfahrung zeigt, dass die ungarischen Tierschützer dazu sehr gut in der Lage sind -mit unserer Hilfe- dieses selber in die Hand zu nehmen.

Die Bevölkerung in Ungarn ist sehr viel ärmer, als wir es uns vorstellen können. Hinzu kommt, dass der Tierschutz dort noch lange nicht so weit ist, wie er bei uns ist.
Speziell in Tiszafüred stellt sich die Situation so dar, dass, wenn jemand einen Hund aus der Tötung haben möchte, er nicht dazu verpflichtet ist, dafür einen Obulus zu hinterlassen. Bis vor einigen Monaten wurde noch nicht einmal geimpft, obwohl es vom Gesetz vorgeschrieben ist .

Seit unser Verein und die Tierschützer vor Ort dort tätig sind, werden die Hunde generell kastriert, gechipt und geimpft.

Bitte unterstützen Sie unsere Arbeit, uns, die Tierschützer in Ungarn und die Tiere. Wir sind sehr auf Ihre Hilfe angewiesen!

Noch so kleine Beträge helfen uns. Für 5€ können wir schon einiges veranlassen, bitte helfen sie uns, den Tierschutz in Ungarn voran zu treiben, ohne das "Herauskarren" der Hunde nach Deutschland!

Natürlich können wir uns vor der Vermittlung nicht ganz verschließen, es wird immer wieder Hunde geben, die in Ungarn keine Chance hätten (siehe Tibor) oder die, die von den Tierschützern von der Kette geholt wurden, weil die Verantwortlichen in der Tötung nicht daruf achteten, dass nicht an die Kette vermittelt werden darf. Diese Hunde sollen auch eine Chance bekommen. Erhalten sie diese nicht in Ungarn, dann kommt unsere Unterstützung zum Tragen und wir werden versuchen, ein geeignetes Zuhause zu finden.

Bitte unterstützen sie die Hunde aus der Tötung in Tiszafüred mit einer kleinen Spende.....

 

 

 

 

                     Sach- und Futterspenden

 

 

                                                                             

 

                                                                                              

Den Hunden in Tiszafüred fehlt es an allem. Nicht nur dass der Aufenthalt in der Tötung den täglichen Tod bedeuten könnte, auch Hunger, Kälte im Winter und die Hitze im Sommer sind ebenso alltäglich wie die eine fehlende medizinische Versorgung.

Decken, Handtücher, Bettwäsche und Laken werden genauso  dringend gebraucht wie Näpfe, Leinen und Halsbänder.

Ebenso benötigen wir dringend Verbandsmaterial, gerne auch abgelaufene KFZ-Verbandskästen um eine halbwegs akzeptable medizinische Versorgung der Tiere zu sichern.

 

Hier finden Sie eine Auflistung jener Dinge die wir für die Unterstützung der Hunde benötigen:

 

-Futterspenden

-Medikamente

-Spot-on's

-Näpfe, Schüsseln

-Leinen, Halsbänder, Geschirre, Schleppleinen

-Decken, Laken, Handtücher (nicht unbedingt gefüllt, da dies die Feuchtigkeit ansaugt)

-Hundespielzeug, Bürsten, Kämme, Zeckenzangen, Krallenschneider

-Medizinische Geräte, Einweghandschuhe

-Verbandsmaterial, gerne auch abgelaufen wenn es noch luftdicht verpackt ist

-Hundesocken und Schuhe (für verletzte Tiere)

-Halskrausen und Bandagen

-Plastikkörbe

-Automatten aus Gummi

-Desinfektionsmittel

-Transportboxen

-Hundehütten

-Sicherheitsgeschirre

-Maulkörbe (für die ärztliche Behandlung von "Schnappies" )

-Wurmkuren

-Welpenaufzuchtsmilch

-Säuglings- & Welpenfläschchen

 

 

 

Weitere Sachspenden

 

Weiter sind wir auf der Suche nach Sachspenden aller Art für die oft sehr arme Bevölkerung Tiszafüreds.

Nicht nur die Hunde leiden, auch die Menschen. Und dies in einem Land mitten in Europa.

Unser Hauptaugenmerk gilt den Tieren; dennoch möchten wir auch die Menschen vor Ort nicht vergessen.

Viele Familien leben in schlimmer Armut, es fehlt oft am nötigsten.

Ein Herzenswunsch ist es, die Schulen Tiszafüreds zu besuchen.

Kleine Mitbringsel wie Buntstifte, Plüschtiere usw. zuzüglich der Aufklärung über

die schlimmen Zustände der Straßenhunde könnten so der erste Schritt in eine

bessere Zukunft sein.

Wie so oft ist es eine Generationsfrage, der Wert der Hunde beschränkt sich

oftmals auf denHausbewachungsjob, kann dieser, aus welchen Gründen auch

immer, nicht mehr wahrgenommen werden verliert der Hund oft seinen Wert und

wird entsorgt.

 

Hier wollen wir ansetzen. Wir möchten bei den Kindern ein neues Bewußtsein erwecken.

Um dies zu schaffen müssen wir behutsam damit beginnen dem Hund einen neuen Stellenwert im Leben der Kinder zu geben, ohne jedoch die Kinder in einen Konflikt zu bringen.

 

Änderungen entstehen oftmals nach gemachten Erfahrungen.

Wir werden zukünftig gemeinsam ein Konzept erarbeiten welches uns ermöglicht mit der "nächsten Generation" in Kontakt zu treten.

Unter anderem möchten wir Ihnen schon bald "unsere nächste Generation" vorstellen.

Was wäre ein Team ohne Kinder ?

So haben wir unseren Teamnachwuchs gezielt mit ins Boot geholt um gemeinsam mit ihm Pläne zu schmieden, Ideen zu entwickeln und auszuarbeiten.

An anderer Stelle können Sie sich in der nächsten Zeit ein genaueres Bild von den Plänen und Wünschen unserer "Horizont-Ungarn-Kids" machen. Dazu gibt es schon bald weitere Infos auf der Startseite.

 

Hier nun die Auflistung jener Dinge die wir für die Menschen vor Ort benötigen:

-Kleidung und Schühe aller Art und Größen

-Spielzeug, Stifte, Schulbedarf etc.

-Töpfe, Geschirr, Decken, Kissen

-Elektrogeräte

-Werkzeuge

-Alte Mobilfunktelefone

-Seh- und Gehhilfen

-Rollstühle

 

 

 

Jede Fahrt kostet Geld; Geld das man gerade am Anfang einer Vereinsgründung nicht gerade im Übermaß besitzt.

Sie würden uns mit einer Tankgutscheinspende sehr unterstützen.

 

 

Es wäre lieb wenn Sie an uns denken würden ehe Sie diese Dinge im Müll entsorgen.

Kleinere Mengen können Sie gerne per Post an uns senden.

Wenn dies nicht möglich ist oder die Spenden zu groß für den Postversand

erscheinenkönnen Sie uns natürlich jederzeit wegen einer Abholung ansprechen.

 

Benutzen Sie hierzu bitte das Kontaktformular oder senden Sie eine Mail an:

 

a_sonnleitner@tsv-horizont-ungarn.org

 

 

 

Vielen Dank für Ihre Mithilfe

 

Ihr Horizont-Ungarn-Team

 

 

 

 

TSV Horizont Ungarn

Kontonummer: 2826267
BLZ: 81093274
Volksbank Magdeburg

IBAN: DE 18810932740002826267
BIC: GENODEF1MD1


 


Kostenlose Homepage von Beepworld
 
Verantwortlich für den Inhalt dieser Seite ist ausschließlich der
Autor dieser Homepage, kontaktierbar über dieses Formular!